Verbindungsclips

Einfach makellos

Unsere gurtspezifischen Verbindungsclips können sowohl zum einfachen Verbinden als auch für kleinere Reparaturen am Band verwendet werden. Sie sind erhältlich als Ein-Maschenclips und Drei-Maschenclips. Sollten Sie Clips benötigen, geben Sie dies bitte im Auftrag entsprechend mit an. 
 

Rufen Sie uns jetzt an

Wie mache ich Verbindungsclips


Um Ihre eigenen Gurt-Verbindungsclips herzustellen, benötigen Sie folgende Werkzeuge: 
 
  • 2 verschiedene Zangen und ein paar Drahtschneider

Nun folgen Sie den unten angegebenen Schritten 1-5, um die folgenden Arten von Verbindungsclips zu machen:
 
  • Ein-Maschenclips
  • Drei-Maschenclips
  • Doppelösenenden
 

Zuschneiden der Verbindungsclips Abbildung 1

Zuschneiden der Verbindungsclips Abbildung 2 Zuschneiden der Verbindungsclips Abbildung 3

Zuschneiden der Verbindungsclips Abbildung 4 Zuschneiden der Verbindungsclips Abbildung 5

 

Installieren von Verbindungsclips

 

Verbindungsclips (auch Splice Clips genannt) gibt es in zwei Varianten: 1-maschige und 3-maschige Clips. Der 3-maschige Clip ist deutlich stärker, da sein Zentrum, wie beim verbinden mit einem Stab, in die Mitte des Gurtes geflochten wird. Wann immer es möglich ist, eine stärkere Verbindung zu schaffen und somit die Abstandslücken zu minimieren, sollten diese zwei Varianten zusammen genutzt werden.

Beispiel: Ein 7-maschiger Gurt könnte mit einem 3-maschigen Verbindungsstück verbunden werden, während ein 9-maschiger Gurt wiederum mit einem 1-maschigen und zwei 3-maschigen Verbindungsstücken verbunden werden kann. (Siehe Zeichnung unten).

Wie viele Clips Sie für Ihren Gurt verwenden sollten entnehmen Sie bitte folgender Auflistung.
 

Wie viele Clips?
Anzahl der Maschen 1-maschige Clips oder 1-maschige +
3-maschige Clips
3 2   0 + 1
5 3   1 + 1
7 4   0 + 2
9 5   1 + 2
11 6   0 + 3
13 7   1 + 3
15 8   0 + 4
17 9   1 + 4
19 10   0 + 5
21 11   1 + 5
23 12   0 + 6
25 13   1 + 6
27 14   0 + 7
29 15   1 + 7
31 16   0 + 8
33 17   1 + 8
35 18   0 + 9
37 19   1 + 9
39 20   0 + 10


Wichtiger Hinweis:

  1. Zwei verschiedene Abschlußösen aus benachbarten Clips können nicht an der gleichen Z-Biegung angebracht werden. Es ist nur ein Verbindungsclip mit Abschlußöse pro Z-Biegung zulässig.
  2. Hat ein Gurt auf Grund von Müdigkeitserscheinungen an einer oder mehreren Stellen Schaden genommen, versuchen Sie bitte nicht, diesen zu reparieren. Installieren Sie bitte einen neuen Gurt. Ebenso sollten Sie gebrauchte Gurte nicht für Reparaturzwecke aufheben, da diese durch den Gebrauch schon geschwächt sind. Erwerben Sie ein paar extra Meter von einem neuen Gurt, die dann speziell für Reparaturzwecke genutzt werden.


Beispiel:

Abbildung 5 Maschen Gurt mit einfacher Kante

Abbildung 7 Maschen Gurt mit einfacher Kante

Abbildung 9 Maschen Gurt mit einfacher Kante

 

1. BEVOR SIE MIT DEM VERBINDEN ANFANGEN

  • Planen Sie die Anzahl, Art und Anordnung der Verbindungs-Clips, indem Sie die Clips vorher am Gurt in Position legen.
  • Stellen Sie sicher, dass nicht zwei Abschlußkanten an der gleichen Z-Biegung angehakt werden und dass alle Abschlußkanten entgegen die Laufrichtung zeigen.
 

2. FANGEN SIE BEIM VERBINDEN MIT DER MITTLEREN MASCHE AN

  • Fangen Sie mit den passenden Verbindungs-Clip in der mittleren Masche an und arbeiten Sie sich nach außen an die Kante vor.
  • Wenn Sie nur einen einzelnen Verbindungsclip anbringen, verwenden Sie eine Spitzzange um den Verbindungs-Clip zu klemmen und haken Sie die beiden Enden um die Z-Biegung an einer der beiden Seiten der mittleren Masche.
  • Wenn Sie einen 3-maschigen Clip nehmen, biegen Sie das Verbindungsstück in der Mitte und fügen Sie die Enden in die beiden Maschen links und rechts davon ein.
  • Dann fügen Sie die Enden in die mittlere Masche an der gegenüber liegenden Kante ein und ziehen Sie sie durch, bis sich die Masche in der Mitte einhakt.
  • Greifen Sie mit der Spitzzange die Abschlußkante, biegen den Draht nach oben und haken ihn um die Z-Biegung an der gegenüber liegenden Kante des Gurtes ein. Wiederholen Sie den Vorgang mit der anderen Seite des Drahtes.
  • Glätten Sie den Draht mit einer Zange.
 

3. INSTALLIEREN SIE DEN NÄCHSTEN VERBINDUNGS-CLIP AN DER AUSSENKANTE

 

Falls ein 1-maschiger Verbindungs-Clip verwendet wird:

  • Entfernen Sie die Kabelbinder, die die Kanten zusammen halten.
  • Fügen Sie den Verbindungs-Clip durch die Ihnen zugewandten liegende Gurtkante.
  • Verbinden Sie die Abschlußkante mit dem Verbindungs-Clip.
  • Greifen Sie die Abschlußkante mit der Zange und haken Sie das Ende der Abschlußkante um die anliegende Abschlußkante und der ersten Z-Biegung an der Ihnen abgewandt liegenden Kante.
 

Falls ein 3-maschiger Verbindungs-Clip verwendet wird:

  • Entfernen Sie die Kabelbinder, die die Kanten zusammen halten.
  • Biegen und fügen Sie von der Kante aus den Verbindungs-Clip um die zweite Masche, fügen Sie dann die Enden in die entgegen gesetzte Kante des Gurtes. Dies führen Sie durch bis der Draht einrastet.
  • Mit Hilfe von Zangen verbinden Sie die Außenmasche mit dem Verbindungs-Clip. Dann greifen Sie das Ende des Clips und haken es um die angrenzende Abschlußkante. Haken Sie auch die gegenüber liegende Kante an die angrenzende Z-Biegung.
  • Begradigen Sie den Draht mit Zangen oder dem WireBelt Drahtbegradiger (Eddy Wire Straightener).
 

4. DEN VERBINDUNGS-CLIP AUF DER GEGENÜBERLIEGENDEN KANTE ANBRINGEN

  • Verbinden Sie die gleiche Art von Verbindungs-Clip an der gegenüberliegenden Kante auf die gleiche Weise.

 

5. BRINGEN SIE DIE ÜBRIGEN VERBINDUNGS-CLIPS AN

  • Bringen Sie die übrigen Verbindungs-Clips entsprechen über den Gurt verteilt an. Auf beiden Seiten der Mittelmasche sollten immer exakt die gleiche Anzahl und Art des Verbindungs-Clips verwendet werden.

 

6. DEN GURT WIEDER SPANNEN

  • Wenn Sie Alles ordnungsgemäß durchgeführt haben, spannen Sie den Gurt und führen Sie einen Probelauf durch.